music-3090204_1920_edited.jpg

Türkei: Lange Suche nach einem Linkshänderinstrument

Ich wurde 1979 in der Türkei geboren und lebe seit 2002 in Wien. Weder von meinen Eltern noch von Lehrerinnen wurde ich gezwungen, mit der rechten Hand zu schreiben, zu malen usw. Mein Vater war auch Linkshänder und er durfte auch alles mit links machen. Ich hatte Glück, denn es kommt auch in der Türkei vor, besonders in den sehr religiösen Familien, dass die linke Hand als "schmutzig" betrachtet wird.


Die erste Person, die ich gesehen habe, wie sie mit der linken Hand ein Instrument spielte, war Arif Sağ. Er ist ein sehr begabter, sehr berühmter Saz-Spieler, ein Musiker in der Türkei. Als Kind schon war mir daher bewusst: Es muss Instrumente für mich geben! Er lässt sich aber seine Sazs als Sonderanfertigungen bauen, wie viele andere berühmte Musiker*innen im Land auch.


Leider wurde mein Wunsch als Kind, ein Zupfinstrument wie eine Gitarre, Mandoline oder Cura (eine Art kleines Saz) zu bekommen, von meinen Eltern nicht erfüllt. Einerseits wollten sie keinen Lärm, andererseits war es gar nicht leicht, überhaupt ein Musikinstrument für Linkshänder*innen zu finden. Ich bekam später meine erste Gitarre als Geschenk von einem Bekannten meiner Mutter, der ein kleines Musikinstrumentengeschäft hatte. Ich ließ diese alte kleine klassische Gitarre umbesaiten, aber leider überlebte sie nicht lang, da sie schon alt war und eines Tages der Hals vom Korpus abbrach. Ich war ca. 19 Jahre alt und wusste bis dahin nicht, wie wichtig es ist, die Raumtemperatur und die Feuchtigkeit zu messen und zu regulieren. Wir hatten kein Internet zu Hause, ich konnte nicht alles recherchieren. Und meine Linkshändigkeit war in diesem Sinne irgendwie ein "Problem" für mich, ich wollte spielen aber ich fand nichts! – Natürlich war nicht meine Linkshändigkeit das Problem, sondern die Einstellung, Ignoranz und Diskriminierung von Seiten der Gesellschaft. (Viele Menschen sagten mir, ich könnte ja ein [konventionelles] Instrument kaufen und umbauen/umspannen lassen – Ich wollte und will das aber nicht tun, ich bin nicht Jimi Hendrix).


Anıl mit ihren beiden linken E-Gitarren

Als ich meine erste Lefty E-Gitarre kaufte, war ich in Wien und 25 Jahre alt. Diese billige Anfängergitarre hatte nur 22 Bünde statt 24, daher verkaufte ich sie ein paar Jahre später und kaufte eine Ibanez Gio für Linkshänder*innen. Beim Kauf merkte ich richtig, wie eingeschränkt und benachteiligt wir Linkshänder*innen sind: Die Auswahl (Modell, Farbe usw.) war ziemlich eng und der Preisunterschied zu Rightie-Modellen (je nach Instrument) groß. Für meine Gitarre musste ich damals 50 Euro mehr zahlen. Meine zweite E-Gitarre B. C. Rich Warlock bekam ich als Geschenk im Jahre 2010. Diese Gitarre war damals ein Ausstellungsstück im Angebot. Die Firma B. C. Rich reduzierte die Produktion linker Instrumente schlagartig ab 2018/19. Somit kosten ihre Links-Modelle, die noch in den Geschäften lagern, ein Vermögen. Und meine B. C. Rich Warlock bekam den Ehrentitel "Der teuerste Gegenstand in der Wohnung".


Gitarre spielen bringe ich mir selbst bei. Es sind jetzt mehr als 15 Jahre und ich bin immer noch nicht auf Profi-Niveau. Ich spiele lieber Solos, weil ich Chords nicht leicht spielen kann. Ich weiß, es ist zwar keine schöne Ausrede, dass mensch kurze Finger hat, aber ich finde es ziemlich schwierig und daher vernachlässigte ich Akkord-Übungen. Ich kann die Noten nicht schnell genug lesen, daher lese ich Tabs für Gitarren. Ich spiele lieber Symphonic oder Glam Metal, Hard Rock... und die Melodien, die mir gut gefallen.

Anıl mit ihrer B. C. Rich

Meine Vorbilder sind alle Musikerinnen, die in einer Branche, wo immer noch männliche Dominanz herrscht, ihre Bestes tun. Einige meiner Vorbilder: Vicki Peterson von The Bangles, Nancy Wilson von Heart, Jan Kuehnemund (✝) von Vixen, Michelle Meldrum (✝) von Phantom Blue, und Lita Ford. Sie inspirieren mich heute noch zu spielen, weil sie selber noch spielen! Hallelujah, Amen. :-)

Sie haben schöne Gitarren, besonders Lita Fords B. C. Rich Modelle mag ich.


Ich bin Mitglied im Verein "LinkeHand" in Wien, der sich für die Förderung linkshändiger Menschen einsetzt, und betreue dessen offizielle Facebook-Gruppe sowie sein Instagram-Konto.



Anıl Üver





 

Mittlerweile ist eine beachtliche Auswahl an Linkshändergitarren auf dem Markt. In ihrer Left Handed Guitar Database stellt die Seite "leftyfretz" linke Gitarren und andere Zupfinstrumente verschiedener Hersteller vor.

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
music-3090204_1920_edited.jpg